Grobmotoriker ringt Feinmechaniker nieder – Abraham wieder Weltmeister

Gestern Abend kam es zum WBO Weltmeisterkampf  im Supermittelgewicht zwischen Robert Stieglitz und Arthur Abraham. Nach 12 Runden gewann der aus Armenien stammende Abraham deutlich nach Punkten. Die Technik und die Geschwindigkeit von Stieglitz reichten einfach nicht gegen die Kraft und Puncher-Qualitäten von Abraham. Am Ende reichte einfach die Klasse vom Deutsch-Russen nicht aus. Abraham hingegen nutzte die wahrscheinlich letzte Chance seiner Karriere auf einen Weltmeistertitel.

Arthur Abraham (Quelle Wikipedia, Lizenz CC)

Die ersten Runden des Kampfes in Berlin gehörten Stieglitz. Er dominierte den Kampf anfangs mit seiner Schnelligkeit. Abraham beginn hingegen eher verhalten. Es deutete sich bereits ein eher passiver Kampf von Abraham an. Auch seine letzten Kämpfe waren ja eher unspektakulär. Ulli Wegner aber war gestern ungewohnt entspannt und optimistisch. Beinahe siegessicher präsentierte sich Abrahams Trainer bereits bei den Interviews vor dem Kampf. Sein Optimismus bewahrheitete sich ab der 4. Runde. Stieglitz wurde derart hart getroffen das er ins Wanken geriet. Stieglitz wirkte im weiteren Kampfverlauf sichtlich beeindruckt von Abrahams Kraft.

Abraham boxte in den weiteren Runden immer nach dem gleichen Schema. Die erste Minute jeder Runde überließ der Armenier dem Magdeburger Stieglitz. Abraham provozierte den Gegner in dieser Phase der Runde so sehr, dass Stieglitz sich vermeintlich verausgabte. Abraham boxte dann in der zweiten Hälfte der Runde deutlich aktiver und setzte immer wieder harte Wirkungstreffer. Stieglitz war am Ende des Kampfes sichtlich gezeichnet. Mit einem Cut am rechten Auge und einem stark geschwollenem linke,n ging er durch die letzten Runden. In der zehnten musste der Kampf kurzzeitig unterbrochen werden, da der Ringarzt auf Anweisung vom Ringrichter die Verletzungen von Stieglitz beurteilen sollte. Der Ringarzt sprach jedoch keine Empfehlung für einen vorzeitigen Kampfabbruch aus.

Der Kampf war einer der lebendigsten der letzten Monate. Beide Kämpfer waren Klasse. Der Kampf bot alles bis auf Niederschläge. Trotz der Niederlage sehe ich Stieglitz noch in einer guten Position. Er hat nach wie vor die Mittel noch einmal Weltmeister zu werden. Nach dem Kampf wurde direkt über einen Rückkampf spekuliert. Aber auch ein Kampf zwischen Arthur Abraham und Felix Sturm wurde bereits diskutiert. Abraham ließ das bei den Interviews nach dem Kampf durchblicken. Von 2,5 Millionen Euro war da die Rede.

Be Sociable, Share!