TSG Neustrelitz kann in 3. Liga aufsteigen

Fußball Neustrelitz muss hier gegen die 2. Mannschaft vom FSV Mainz 05 ran. Am Sonntag folgt dann das Rückspiel in Mainz.

Wenn sich der Verein aus der 20.000 Einwohnerstadt durchsetzt wäre TSG Neustrelitz neben Hansa Rostock erst der zweite Verein der Profifußball in Mecklenburg-Vorpommern spielt. Womöglich könnte man auch dauerhaft an Hansa Rostock vorbeiziehen. Denn die Rostocker dümpeln seit dem Abstieg aus der 2. Bundesliga im unteren Mittelfeld der dritten Liga. Sportdirektor Oliver Bornemann ist mutig: “Wenn man mit Hansa in einer Liga spielen kann, ist es doch klar, dass man am Ende der Saison auch vor ihnen stehen will.“

Im Falle des Aufstiegs müssen die Neustrelitzer ihr Heimspiele in der nächsten Saison in Berlin austragen. Das Parkstadion in Neustrelitz entspricht nicht den DFB-Statuten. Laut DFB muss ein Verein in der dritten Liga über 10.000 Plätze verfügen. Im Parkstadion sind es lediglich 7.000. Der Trainer bei Neustrelitz ist jedenfalls ein alter Bekannter: Ex-Nationalspieler Tomas Brdaric. Wir wünsch TSG Neustrelitz jedenfalls Viel Erfolg bei den Aufstiegsspielen gegen FSV Mainz 05 II.

Wer das Spiel heute live verfolgen will, der kann dies im Live-Stream beim MDR machen.

Be Sociable, Share!